Presse
25.10.2008, 20:56 Uhr | Pressesprecher CDU Bernau /Andrea Neue
Zusammenarbeit der CDU Stadtverbände von Bernau und Eberswalde
CDU Stadtverbände Eberswalde und Bernau haben Zusammenarbeit bei wichtigen Zukunftsprojekten für den Barnim beschlossen
Am vergangenen Montag kamen die Vorstände der CDU Eberswalde und Bernau in der Barnimer Kreisstadt zu einer gemeinsamen Sitzung zusammen. Es war das erste Treffen dieser Art. Entsprechend hoch war die Erwartungshaltung der rund 20 Teilnehmer.


Kurz erläutert wurden zunächst die Ergebnisse der Kommunalwahl und die daraus resultierenden Konsequenzen. Ausführlicher hingegen diskutierten die Mitglieder beider Vorstände über Sachthemen und die zukünftige Kooperation bei wichtigen Vorhaben der beiden Städte. Uwe Bartsch setzte sich dafür ein, regional übergreifende Investitionen wie den Finower Flughafen und den Ausbau der Bernauer GUS-Liegenschaften zu fördern. Weiter teilte Bartsch mit, dass gemeinsam mit Jens Koeppen MdB im nächsten Jahr eine Initiative starten würde, um einen Haltepunkt der Regionalbahn am Eberswalder Zoo durch die Bahn zu schaffen. Einigkeit bestehe auch darin den Standort der Fleischwarenfabrik in Britz zu sichern und auszubauen. Hans-Joachim Blomenkamp, Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion in der STVV Eberswalde und Kreistagsabgeordneter stellte heraus, dass es sich bei den Bemühungen der Stadt Bernau für eine Umgehungsstraße und damit einhergehend die Beseitigung des täglichen Stauszenarios und der Feinstaubbelastung in Bernau, sowie der Bau der B 167 in Eberswalde gemeinsame Ziele sind.


Einig waren sich die Sitzungsteilnehmer darin, den Eberswalder Berufemarkt und die Bernauer Ausbildungs- und Studienbörse zu unterstützen. Diese Initiativen haben in den vergangenen Jahren viele positive Effekte für den Arbeitsmarkt und das Ausbildungsangebot für den Barnim gebracht.


Eine enge Zusammenarbeit bei der Bürgermeisterwahl in Bernau im nächsten Jahr gilt als abgemacht. Mit ganzer Kraft wird die Wiederwahl von Hubert Handke unterstützt. Die beiden CDU Stadtverbände beabsichtigen sich auch in Fragen der Interessenwahrnehmung gegenüber dem Landkreis, der Landesregierung und dem Land Berlin in Zukunft intensiv abzustimmen.


Die Zusammenarbeit der beiden Stadtverbände der CDU Barnim soll in den nächsten Monaten weiter vertieft werden. Bei der nächsten gemeinsamen Sitzung am 01.12.2008 in Bernau wird das weitere Vorgehen beraten. Am Ende des ersten gemeinsamen Treffens begrüßten beide Vorstände die Neuaufstellung der Brandenburger CDU zu den bevorstehenden Wahlen im nächsten Jahr.
aktualisiert von Administrator, 12.01.2009, 11:32 Uhr